Zur Neanderpeople Startseite
Wissen macht Spaß - und deshalb findest du hier nicht nur tausende Sachgeschichten für Kinder, Dokumentationen und Anleitungen zu vielen Themen, sondern auch jede Menge Filme, Serien und Spiele.

Neanderpeople Suche:

 
Adventskalender 2019

Adventskalender 2019
Software kostenlos - The Power of OpenSource

Jeden Tag ein neues Türchen
mit vielen tollen Überraschungen.
 
Du befindest dich hier:Neanderpeople>Videopage>Zeichentrickserien>Der kleine Eisbär

Titelsong

Der kleine Eisbär

Hier sind die Kurzfilme aus der Sendung mit der Maus
Lars, der kleine Eisbär ist genauso weiß wie die Welt, in der er lebt: Inmitten von Eis und Schnee wohnt er mit seinen Eltern am Nordpolarmeer. Seine besten Freunde sind Robby, die Robbe, die Schneegans Pipes, Lena Schneehase und das Eisbärenmädchen Greta. Gemeinsam entdecken sie die Welt und erleben spannende und gefährliche Abenteuer, z.B. in der Station der Polarforscher, in der Falle der Tierfänger oder in der großen Hafenstadt. Manchmal verschlägt es Lars auch in ferne Länder. Dann trifft er auf eine ihm unbekannte, bunte Welt. Schnell gewinnt Lars neue Freunde wie Lea Braunbär, Tiger Theo, Nilpferd Hippo und Pinguin Caruso.

1. Auf großer Reise

1. Auf großer ReiseDer kleine Eisbär hat Spaß im Wasser: Doch Schwimmen lernen ist auch anstrengend. Lars schläft völlig erschöpft am Eisrand ein. Das Eis bricht an einer Stelle, und Lars treibt aufs offene Meer. Als der kleine Eisbär am nächsten Morgen aufwacht, ist er mutterseelenallein, bis er auf einer Insel strandet. In der für ihn unbekannten Welt ist es warm und bunt und nicht kalt und weiß wie am Nordpol. Lars lernt Hippo, das Nilpferd, kennen, und die beiden werden Freunde. Doch der kleine Eisbär bekommt Heimweh und sehnt sich nach Hause zurück. Hippo weiß Rat. Mit der Hilfe seines Freundes Drago, dem Adler, suchen sie den Wal Orca: Er ist der Einzige, der Lars nach Hause bringen könnte.

4. Kleine Bärin

4. Kleine BärinDer kleine Eisbär findet Greta sehr nett. Doch das kleine Eisbärmädchen will einfach nichts von Lars wissen. Aber er hat sich trotzdem vorgenommen, Greta zu beeindrucken und legt sich mächtig ins Zeug: Bei gewagten Snowboard-Sprüngen von einem Eisberg fällt er immer wieder kopfüber in den Schnee. Greta bleibt gelassen, und Lars wird leichtsinnig. Er kündigt an, die ganze Strecke bis zum Eisberg zu tauchen. Gretas Warnungen sind umsonst: Lars ist schon unterwegs. Kurz bevor er sein Ziel erreicht, schiebt sich eine riesige Eisscholle über ihn und Lars steckt in der Klemme: Der Weg an die Wasseroberfläche ist versperrt. Das Ufer ist schon zu weit weg, seine Luft reicht nicht mehr aus. Bleibt nur noch eine Rettung: Greta muss schnell Hilfe holen.

5. Die Polarstation

5. Die PolarstationDer kleine Eisbär, Lena, Greta, Robby und Pieps sind neugierig: Was hat es mit der seltsamen Polarstation und den Forschern auf sich? Während Pieps und Lena lieber draußen warten, schleichen sich Greta, Robby und Lars wagemutig in die Station, sobald die Forscher sie verlassen haben. Drinnen entdecken sie seltsame Geräte und geheimnisvolle bewegliche Bilder, auf denen sie sich gegenseitig sehen können. Doch plötzlich kommen die Forscher zurück. Und Pieps und Lena versuchen, ihre Freunde zu warnen.

6. Der Schlittenhund

6. Der SchlittenhundDer kleine Eisbär hat Glück: Beim Versuch, das Lager der Eskimos zu erkunden, sind Schlittenhunde hinter Lars her. Während das Hunderudel ihn jagt, fällt der kleine Hund Nanouk in eine Eisspalte. Lars entkommt der Meute und befreit den Hund. Nur läuft Nanouk jetzt vor ihm davon. Nachdem Lars ihn dann noch von einer Eisscholle rettet, beginnt Nanouk, dem kleinen Eisbären zu vertrauen. Die beiden werden Freunde, und Lars begleitet den Hund auf dem gefährlichen Weg zurück in die Stadt zu Nanouks Mama: Mit einem Kanu nehmen sie Kurs auf die große Hafenstadt. Dort kommt Lars aus dem Staunen nicht mehr heraus. Zuhause wird Lars schon vermisst und Greta macht sich mit Robby auf die Suche nach dem kleinen Eisbären.

7. Die Tierfänger

7. Die TierfängerDer kleine Eisbär hat etwas entdeckt: Was für interessante Kisten stehen da im Schnee herum? Lars kriecht in eine Kiste hinein und schon sitzt er in der Falle. Die Tierfänger schleppen sie bis in ein Transportflugzeug. Schließlich landet Lars in einem großen Lagerhaus. Als es ihm endlich gelingt sich zu befreien, sieht er noch mehr Kisten mit anderen Tieren. Lars hilft ihnen bei der Flucht und lernt dabei Lea Braunbär kennen: Überrascht stellt Lars fest, dass nicht alle Bären weiß sind und am Nordpol wohnen. Kurzentschlossen beschließt Lea, Lars zum Pol zu begleiten.

8. Lea Braunbär

8. Lea BraunbärDer kleine Eisbär macht sich Sorgen, denn Mama und Papa Eisbär sind krank. Lea Braunbär, die den Winter am Nordpol verbringt, weiß Rat: Die Honigmedizin aus ihrem Wald kann sie ganz sicher heilen. Gemeinsam mit Lars macht sich Lea auf den Weg von der Antarktis ins Braunbärland. Doch im Wald bei Leas Eltern gibt es keine Honigmedizin mehr. Da hilft nur, frischen Honig sammeln, um neue Medizin zu brauen. In der Zwischenzeit verschlechtert sich zu Hause am Nordpol der Gesundheitszustand von Lars Eltern zunehmend. Greta, Pieps und Robby sind rund um die Uhr im Einsatz für die beiden Eisbären.

9. Auf dem Meeresgrund

9. Auf dem MeeresgrundDer kleine Eisbär und Robby, die Robbe, sind unterwegs im Meer: Bei einer Tauchtour entdecken sie ein geheimnisvolles Schiff, versunken auf dem Meeresgrund. Durch ein Loch im Rumpf tauchen sie in das Wrack. Sie finden einen Raum, in dem sie atmen können: Dort hat sich eine Luftblase gebildet. Als sie sich ein wenig umschauen wollen, beginnt das ganze Schiff zu kippen und fällt auf die Seite: Lars und Robby sind gefangen. Das Loch, durch das sie herein kamen, ist versperrt. Und einen anderen Ausgang scheint es nicht zu geben. Auf ihrer Suche stellen sie fest, dass sie nicht alleine an Bord sind: Ein unheimliches Tier mit langen Fangarmen lebt hier. Doch Oktavius Krake ist nett und hilfsbereit. Ob er Lars und Robby einen Weg aus dem Schiff zeigen kann?

10. Im großen Hafen

10. Im großen HafenDer kleine Eisbär spielt mit Robby, der Robbe, im Meer. Plötzlich wird Lars in die Tiefe gezogen, zusammen mit ganz vielen Fischen: Lars ist in ein riesiges Fangnetz geraten. Er wird auf ein Schiff gehievt und landet im Laderaum, mitten in Tausenden von Fischen, ohne einen Ausweg. Da steckt die Schiffskatze Nemo ihre Nase in den Laderaum. Nemo verspricht dem kleinen Eisbären, ihn zu befreien, sobald das Schiff den großen Hafen erreicht hat. Doch auch Robby ist nicht untätig: Mit Orca, dem Wal, nimmt er die Verfolgung des Schiffes auf. Bis auch sie schließlich in der Hafenstadt ankommen.

11. Im Tigerwald

11. Im TigerwaldDem kleinen Eisbären ist langweilig: Neugierig nähert er sich der Eisenbahnstation, wo die Bahnlinie der Menschen beginnt. In einer Tonne findet Lars leckere Hühnerbeine, die er auf den Stufen eines offenen Waggons futtern möchte. Plötzlich taucht der kleine freche Tiger Theo an der Waggontür auf: Er hat es auf Lars’ Futter abgesehen. Doch die beiden vertragen sich schnell, und Theo erzählt beim Fressen, dass er auf der Suche nach dem Meer ist, das er einmal im Leben sehen möchte. Plötzlich schlägt die Waggontür zu, und der Zug fährt los. Eine abenteuerliche Reise beginnt: Sie springen aus dem fahrenden Zug, verlaufen sich im Schneesturm, und werden gleichzeitig von ihren Vätern gesucht. Im Tigerwald finden sich alle wieder, doch zuerst kommt es zu einer gefährlichen Begegnung der beiden Väter.

Nach Oben Kurzfilme aus der Sendung mit der Maus

 

Nach Oben
Alle bei uns vorgestellten Filme sind auf legalen Videoplattformen gehostet. Urheberrechtsverletzungen liegen nicht in unserer Verantwortung.